Dr. Heinrich Schoeneich, München
1 ästhetische chirurgie  |  2 plastische chirurgie  |  3 handchirurgie
 

Lippenkorrektur

Auch die Mundpartien des Gesichts, besonders die Lippen, können im Alter an Volumen, Kontur und Proportionen verlieren. Um diesem entgegenzuwirken kommen Aufspritzungen mit permanenten oder resorbierbaren Materialien zur Anwendung. Hier ist es entscheidend, keine übertriebene Aufspritzung zu vollziehen, da dies ein unnatürliches Aussehen erzeugen kann. Für dauerhafte Ergebnisse stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Die Wahl der Methode sollte in einem ausführlichen Beratungsgespräch gemeinsam getroffen werden.

Durch sogenannte V-Y-Plastiken im Lippenbereich kann man ein dauerhaftes Ergebnis erzielen. Hierbei liegen die Narben im Bereich der Mundschleimhaut. Sie sind von außen nicht sichtbar und nach ca. 2 Monaten weich und unauffällig.

Bei stärkeren Formveränderungen bevorzugen wir, die Lippen mit den sog. Lippenfüllern wie Hyaluronsäure oder Hydroxcylapatid aufzuspritzen. Neuere Filler versprechen eine längere Wirkungsdauer bis zu 2 Jahren. Eine Alternative ist die Eigenfetteinspritzung (Lipofilling). Gereinigtes, entöltes Fett, abgesaugt aus Knie, Bauch oder der Gesäßregion, wird mit spezieller Technik (Collmann) in die Lippen injiziert. Um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen sind oft 2 Sitzungen erforderlich.

Von permanenten mit Polyurethankügelchen vermischten Fillern raten wir ab. Es kann hierbei häufig zu Spätkomplikation kommen welche anschließend schwierig zu behandeln sind.


 
Nasen-OP
impressum · datenschutzerklärung
dr. med. heinrich schoeneich · münchen · plastische chirurgie
schoen@schoeneich-muenchen.de
089 · 22 59 39

Partnerseite: Dr. med. Georg Schoeneich, Urologe Bad Ems